Familienzulagenordnung FamZG

Die Familienzulagen sollen die Kosten, die den Eltern durch den Unterhalt ihrer Kinder entstehen, teilweise ausgleichen. Sie umfassen Kinder- und Ausbildungszulagen sowie die von einzelnen Kantonen eingeführten Geburts- und Adoptionszulagen. Sie sind definitionsgemäss Lohnnebenbestandteile und keine Sozialzulagen.

Beiträge Familienzulagen

Die Familienzulagen werden durch die Arbeitgeber finanziert. Grundlage ist ein Beitragssatz auf dem AHV-pflichtigen Lohn. Die Höhe der Beiträge ist je nach Kanton und Familienzulagenausgleichskasse unterschiedlich. Im Kanton Wallis müssen sich die Arbeitnehmenden an der Finanzierung beteiligen.

Kinder- und Ausbildungszulagen

Das Bundesgesetz (FamZG) setzt eine Kinderzulage von mindestens CHF 200 pro Monat für jedes Kind, vom Geburtsmonat bis zum vollendeten 16. Altersjahr fest. Die Ausbildungszulage vom vollendeten 16. Altersjahr bis zum Abschluss der Ausbildung, längstens jedoch bis zum vollendeten 25. Altersjahr, beträgt mindestens CHF 250 pro Monat für jedes Kind. Die Kantone können diese Ansätze erhöhen sowie Geburts- und Adoptionszulagen einführen.

Wichtige Dokumente

Wählen Sie das benötigte Dokument aus und klicken Sie anschliessend auf den Downloadlink.

Familienzulagen

Dieses Merkblatt informiert Arbeitnehmende, Selbständigerwerbende und Nichterwerbstätige mit Kindern.

Download

Informationen zu den Ausbildungszulagen

Hier finden Sie Informationen zu den Ausbildungszulagen ab 01.08.2020

Download

Anmeldung Familienzulagen

Füllen Sie für die Anmeldung für die Familienzulagen FamZG dieses Formular aus. Die Anmeldung ist bei der AKEW einzureichen.

Download

Ihre Kontaktpersonen

Finden Sie auf Ihre Fragen zu den Familienzulagen FamZG keine Antwort auf unserer Website? Kontaktieren Sie unsere Fachverantwortlichen Familienzulagen: