Alters- und Hinterlassenenversicherung AHV

Die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) ist der zentrale Pfeiler der sozialen Vorsorge in der Schweiz und ist für alle in der Schweiz wohnhaften Personen obligatorisch. Mit den Altersrenten trägt die AHV dazu bei, im Alter einen materiell gesicherten Ruhestand zu gewährleisten. Die Hinterlassenenrente soll zudem im Todesfall eine finanzielle Notlage verhindern.

 

Die AHV basiert auf mehreren Solidaritäten: Zwischen den Generationen, Besserverdienenden und weniger gut Verdienenden, sowie zwischen Kinderlosen und Kinderbetreuenden. Die Einkommensteilung (Splitting) sichert zudem eine Solidarität zwischen den Ehepartnern.

AHV-Ausweis

Der AHV-Ausweis, der Versicherungsausweis der AHV-IV, ist ein persönliches Dokument mit Namen, Vorname, Geburtsdatum und einer persönlichen 13-stelligen AHV-Nummer. Falls der Ausweis nicht mehr aktuell ist (z.B. wegen einer Namensänderung), so kann dieser kostenlos bestellt werden.

Bestellen

Leistungen der AHV

Leistungen der AHV sind bei der zuständigen Ausgleichskasse zu beantragen. Zuständig ist diejenige Ausgleichskasse bei welcher die letzten AHV-Beiträge abgerechnet worden sind. Ist der Versicherte bzw. dessen Ehepartner bereits leistungsberechtigt (IV-Bezüger, Bezüger einer Hinterlassenenrente bzw. Ehepartner bezieht bereits AHV oder IV), so ist diejenige Ausgleichskasse für die Festsetzung der AHV-Rente zuständig, welche bereits für den 1. Versicherungsfall zuständig war.

Erklärvideos

FLEXIBLER BEZUG DER ALTERSRENTE

BERECHNUNG DER ALTERSRENTE

Wichtige Dokumente

Wählen Sie das benötigte Dokument aus und klicken Sie anschliessend auf den Downloadlink.

1.2020 Änderungen auf 01. Januar 2020 bei den Beiträgen

Dieses Merkblatt informiert Sie über die Änderungen auf 1. Januar 2020 bei den Beiträgen.  

Download

Beiträge der Nichterwerbstätigen an die AHV, die IV und die EO

Dieses Merkblatt informiert Nichterwerbstätige über die Beiträge an die AHV, die IV und die EO.

Download

Anmeldung bei Nicherwerbstätigkeit

Füllen Sie für die Anmeldung bei Nichterwerbstätigkeit dieses Formular aus. Die Anmeldung ist bei der AKEW einzureichen.

Download

Beiträge an die AHV, die IV, die EO und die ALV auf geringfügigen Löhnen

Die AHV unterscheidet zwischen Erwerbstätigen und Nichterwerbstätigen. Als Nichterwerbstätige gelten Personen, die kein oder nur ein geringes Erwerbseinkommen erzielen. Dieses Merkblatt informiert «Nichterwerbstätige» über die Beiträge an die AHV, die IV und die EO.

Download

Beiträge an die Arbeitslosenversicherung

Dieses Merkblatt informiert Arbeitgebende und Arbeitnehmende über die Beiträge an die Arbeitslosenversicherung.

Download

Altersrenten und Hilflosenentschädigungen der AHV

Hier finden Sie alle Informationen zu Altersrenten und Hilflosenentschädigungen der AHV. Im Erklärvideo obenerfahren Sie zudem in wenigen Minuten das Wichtigste zur Berechnung der Altersrente.

Download

Anmeldung für eine Altersrente

Füllen Sie für die Anmeldung der Altersrente dieses Formular aus. Die Anmeldung ist bei der AKEW einzureichen.

Download

Hilfsmittel der AHV

Sie haben Anspruch auf Hilfsmittel der AHV, wenn Sie eine Altersrente oder Ergänzungsleistungen beziehen und in der Schweiz wohnen.

Haben Sie vor Erreichen des AHV-Rentenalters Hilfsmittel der IV oder einen Kostenbeitrag zu deren Anschaffung erhalten, so haben Sie nach Erreichen des AHV-Rentenalters weiterhin Anspruch auf diese Leistungen, solange die Voraussetzungen erfüllt sind.

Download

Hinterlassenenrenten der AHV

Hinterlassenenrenten sollen beim Tod des Ehegatten oder eines Elternteils verhindern, dass die Hinterlassenen (Ehegatte, Kinder) in finanzielle Not geraten. Es gibt drei Arten von Hinterlassenenrenten:

  • Witwenrenten
  • Witwerrenten
  • Waisenrenten

Download

Flexibler Rentenbezug

Im Rahmen des flexiblen Rentenalters können Sie den Bezug der Altersrente um

  • ein oder zwei ganze Jahre vorziehen (Vorbezug für einzelne Monate ist nicht möglich) oder
  • ein bis höchstens fünf Jahre aufschieben.

Im Erklärvideoobenerfahren Sie in wenigen Minuten das Wichtigste zum flexiblen Bezug der Altersrente.

Download

Rentenvorausberechnung

Eine Rentenvorausberechnung gibt Auskunft über voraussichtlich zu erwartende Renten der AHV/IV. Sie zeigt auf, mit welchen Rentenbeträgen bei der Pensionierung, einer Invalidität oder im Todesfall für die Angehörigen gerechnet werden kann.

Download

Antrag für eine Rentenvorausberechnung

Füllen Sie für die Rentenvorausberechnung dieses Formular aus. Der Antrag ist bei der AKEW einzureichen. 

Download

Splitting bei Scheidung

Dieses Merkblatt richtet sich an geschiedene Personen, die noch nicht rentenberechtigt sind. Dabei ist unwichtig, ob die Ehe vor oder erst nach Einführung des Splittings (1. Januar 1997) geschieden worden ist.

Download

Anmeldung für die Einkommensteilung im Scheidungsfall

Füllen Sie für die Anmeldung zur Einkommensteilung dieses Formular aus. Die Anmeldung ist bei der AKEW einzureichen.

Download

Betreuungsgutschriften

Die gesetzlichen Bestimmungen sehen vor, dass bei der Rentenberechnung auch Betreuungsgutschriften angerechnet werden können.

Diese Gutschriften sind Zuschläge zum rentenbildenden Erwerbseinkommen. Sie sollen Ihnen ermöglichen, eine höhere Rente zu erreichen, wenn Sie pflegebedürftige Verwandte betreuen. Betreuungsgutschriften sind keine direkten Geldleistungen.

Download

Erläuterungen zur Kontenübersicht

Sie und Ihr Ehegatte oder Ihre Ehegattin erhalten im Scheidungsfall nach Abschluss des Splitting-Verfahrens eine Kontenübersicht. Sind Sie oder Ihr Ehegatte oder Ihre Ehegattin bereits rentenberechtigt, erhalten Sie anstelle der Kontenübersicht eine neue, anfechtbare Rentenverfügung.

Download

Erziehungsgutschriften

Die heutigen Bestimmungen des AHV-Gesetzes sehen vor, dass bei der Rentenberechnung allfällige Erziehungsgutschriften angerechnet werden können. Diese Gutschriften sind keine Geldzahlungen, sondern fiktive Einkommen, die erst bei der späteren Rentenberechnung berücksichtigt werden. Personen, die Kinder unter 16 Jahren betreuen, erhalten so die Möglichkeit, eine höhere Rente zu erzielen.

Download

Individuelles Konto

Auf dem Individuellen Konto (IK) werden jährlich die beitragspflichtigen Einkommen, die Beitragszeiten und die Betreuungsgutschriften aufgezeichnet. Das IK bildet die Grundlage für die spätere Berechnung einer Alters-, Hinterlassenen- oder Invalidenrente. Fehlende Beitragsjahre (Beitragslücken) führen in der Regel zu einer lebenslangen Kürzung der Versicherungsleistungen.

 

Wer prüfen möchte, ob lückenlos Beiträge geleistet sind oder ob der Arbeitgeber den Lohn mit Sozialversicherungsabzügen tatsächlich der Ausgleichskasse gemeldet hat, kann bei seiner Ausgleichskasse kostenlos einen Kontoauszug (IK-Auszug) bestellen. Die Bearbeitung dauert zirka drei Wochen.

Erläuterungen zum Auszug aus dem Individuellen Konto (IK)

Der Auszug aus dem Individuellen Konto (IK) gibt Aufschluss über sämtliche Einkommen und Betreuungsgutschriften, die den einzelnen Ausgleichskassen gemeldet wurden.
Download

Bestellung IK-Kontoauszug

Hier können Sie Ihren IK-Kontoauszug bestellen.
Link

Ihre Kontaktpersonen

Finden Sie auf Ihre Fragen zur Alters- und Hinterlassenenversicherung keine Antwort auf unserer Website? Kontaktieren Sie unsere Fachverantwortlichen Renten.